Extremismus: Workshops für die 4a4b

mit Benjamin Gunz

Im November 2019 hatten die Viertklässler der Mittelschule Koblach die Gelegenheit, von einem Profi die Wesensarten des Extremismus vermittelt zu bekommen. Was ist eigentlich extrem oder radikal? Dieser Frage gingen unsere Mittelschüler mit dem Extremismusexperten, Streetworker und Referenten der ifs-Extremismusprävention, Benjamin Gunz, auf den Grund. Im Zuge des Geschichtsunterrichts, in dem gerade der zweite Weltkrieg durchgenommen wird, lernen die Jugendlichen Ausdrucksformen von Klischees und Vorurteilen, die zu Ausgrenzung führen. Die Spaltung in „Wir und die Anderen“ spielte dabei eine wichtige Rolle – sowohl im Rahmen von Mobbing als auch bei der staatlich organisierten Unterdrückung von Minderheiten. In der theoretischen Darstellung und der in Form von praktischen Übungen wurde die Bedeutung und Entstehung von Extremismen gemeinsam aufgearbeitet. Johannes Tschohl (Medienbeauftragter der Gemeinde Koblach)

Links: