Klasse 2b

Klassenvorstände: Doris Kling, BEd & Lisa Boch, BEd

Stundenplan ist über Edupage abrufbar.

Wintersportwoche in Tschagguns mit 2a

mit Kevin Dold, Melanie Gohm, Doris Kling und Alexandra Nußbaum

Mozartensemble „Die griechischen Götter“

für die 1a1b2a2b3a

Heute kam das Mozartensemble in die Mittelschule Koblach. Eine Schauspielerin und ihre musikalische Begleitung am Klavier spielten gemeinsam mit den SchülerInnen das Stück „Die griechischen Götter“. Da es sehr viele Götter gab, wurden auch viele SchauspielerInnen aus dem Publikum gebraucht. So wurden aus den SchülerInnen unter anderem der Göttervater Zeus, seine Frau Hera, Hephaistos – der Gott der Schmiedekunst, Hermes – der Götterbote, Apollon – der Gott der Künste, Eros – der Gott der Liebe und des Hasses und noch viele mehr. Die Schauspielerin stand hinter den Nachwuchsschauspielern, hat ihnen die Bewegungen vorgegeben und für sie das Sprechen übernommen. Nun konnten sie ihre Spontanität unter Beweis stellen und den Mund und ihren Körper passend zum Gesprochenen mitbewegen. Während des Stücks kam immer passende Musik zum Thema von Jacques Offenbach. Sowohl die mitwirkenden SchülerInnen, als auch das Publikum hatten dabei sehr viel Spaß. Lisa Boch

Woche der Workshops

vom 03.02. bis 07.02.2020

Für die letzte Woche vor dem Semesterwechsel ist es uns gelungen, ein abwechslungsreiches und spannendes Programm in Form von Workshops für die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Koblach zusammenzustellen. Einen besonderen Dank gebührt Jeanette und Rainer Rauch vom Karateclub „Sonkai“ und Ferdi Bolter vom Sportkegelklub „Bergfalken“. Sie haben sich bereit erklärt –kostenlos –ihre Sportart für alle Kinder der Mittelschule zugänglich zu machen. Am Freitag ist das Dentomobil vom AKS vor Ort.Daneben bieten die Lehrpersonen Sabine Bitriol, Birgit Breuß, Lisa Boch, Lisa Harrer, Ursula Helbock, Thomas Schüssling, Mag. Marko Stanić und Mag. Hannah Wiedemann eigene Workshops an. Doris Kling und Melanie Gohm werden mit den zweiten Klassen den Gratisschitag in Laterns durchführen.

Alle Workshops im Überblick:

  • Gratisschitag mit Melanie Gohm, Doris Kling und Schilehrer in Laterns
  • InformatikCrash Kurs – mit Lisa Boch
  • Karate – mit Jeanette und Rainer Rauch vom Karateclub „Sonkai“
  • Kegeln – mit Ferdi Bolter vom Sportkegelclub „Bergfalken“
  • Knigge – ob im Beruf oder privat –in allen Bereichen des Lebens zählen sie besonders: Gute Manieren und Umgangsformen. Stil-und Etikettfragen mit Karin Außerer, Helga Bürkle, Julia Orschulik (Schulsozialarbeit amKumma)
  • Pistenregeln und richtiges Verhalten auf Schipisten – mit Mag. Hannah Wiedemann (für die 1. und 2. Klassen)

Weihnachtstheater der Mittelschule Koblach

„Heuer machen wir wieder ein Aufführung!“  Dazu entschieden sich die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen und luden vor Weihnachten ins KUM ein. Im vollbesetzen Saal führten sie mit viel Begeisterung, aber auch mit dem nötigen Lampenfieber, ihr Weihnachtsstück auf. Musikalisch wurden sie von der Gitarrengruppe unterstützt, die sie mit viel Gefühl und stimmungsvollen Stücken begleitete. Die Einführung machte der Klassenchor der 2b Klasse mit dem Lied „Fröhliche Weihnacht überall“, wobei sie von den Gitarristen begleitet wurden. Glücklich über die gelungene Aufführung und getragen vom tobenden Applaus stellten sich die Schauspieler dem Publikum vor, bevor der Klassenchor das Abschlusslied anstimmte. Zum Schluss sangen alle zusammen noch das  Weihnachtslied „Feliz Navidad“, bei dem auch heuer das Publikum wieder kräftig mitsang. Wie es im Stück hieß, ging es nicht darum, wie gut die Kinder gespielt hatten, aber wir fanden euch einfach toll. „Ohhh ihr wart die wahre Attraktion“.  

Wir sind stolz auf unsere Schauspieler, Gitarristen und Sänger. Es war ein sehr schöner Abend.
Ursula und Hansjörg Helbock und Alexandra Nußbaum

Hallenfußball-Schulturnier

mit Kevin Dold und Lukas Holzer

Während sich viele Top-Teams aus aller Welt bereits in die wohlverdiente Winterpause begaben, schnürten die SchülerInnen der VMS Koblach kurz vor Weihnachten noch einmal ihre Fußballschuhe, um sich beim alljährlichen Hallenturnier mit den anderen Klassen zu messen. Unterteilt wurde wieder in zwei Gruppen: Die Nachwuchskicker (1. und 2. Klassen) sowie die „Oldies“ (3. und 4. Klassen).
Mit einem fulminanten Start legte die 2b bereits im ersten Spiel die Weichen für den diesjährigen Turniersieg. Aber auch Mitfavorit 2a startete mit einem 6:0 Kantersieg in die Endrunde. So kam es gleich im Anschluss zum Showdown zwischen den beiden Titelanwärtern, Torhüter Flo Schnedl konnte die 2a mit seinen Glanzparaden jedoch nicht vor einer bitteren 0:2 Niederlage bewahren. So durfte am Ende die 2b über einen makellosen Turniersieg mit maximaler Punkteanzahl jubeln. 
Im Duell der 3. und 4. Klassen waren sich die Buchmacher zu Beginn uneinig, ob die diesjährige 3a ihrer Favoritenrolle auch in der „Oberstufe“ gerecht werden konnte oder ob sich die Routine der 4. Klässler rund um die Spielmacher Cesar (4a) und Niklas (4b) durchzusetzen vermochte. Trotz zweier Unentschieden in den Rückspielen war es am Schluss die 3a, die die begehrte Trophäe empor stemmen durfte, ein einziger Punkt war es, der den Unterschied ausmachte. Die 3a ist somit die erste Klasse, die ihren Titel zum wiederholten Male verteidigen konnte!
Den Goldenen Schuh teilten sich dieses Jahr Cesar Telöken-Weiss (4a) sowie Andreas Benzer (2b) mit jeweils sieben Toren. Für Stimmung in der Halle sorgte DJ Kevin Dold, der mit seinem eigens zusammengestellten Tormusik-Mix die Halle in ein Tollhaus verwandelte. 
Nicht nur die Turniersieger, auch die anderen Mannschaften zeigten durch ihren Kampfgeist und ihr Fairplay Klasse, was das Turnier wieder einmal zu einem sehr gelungenen Nachmittag vor den Weihnachtsferien machte. Lukas Holzer

Gleichungen mal anders... mit der 2b

Mathe macht Spaß - hier ein Beweis:

Wandertag 2ab - Bödele

mit Lisa Boch, Melanie Gohm und Doris Kling

Schuljahr 2018/2019:

Klassensieger beim Raiffeisen Jugendmalwettbewerb

Gut gemacht Fabio!

1. und 2. Platz beim ASVÖ Bezirksturnier Völkerball "Fairness and Fun" für die 1ab

Jetzt geht es weiter zum Landesturnier!

Zwei Gruppen der 1a und 1b haben es geschafft: mit dem 1. und 2. Platz im Fairplay-Bezirksvölkerballturnier haben sie das Ticket für das Landesturnier am 14.06. ergattert.

Bravo - gut gemacht!
mit Kevin Dold, BEd, Melanie Gohm, BEd, Doris Kling, BEd

Landschaftsreinigung mit der 1ab

mit Melanie Gohm, BEd, Doris Kling, BEd, Kevin Dold, BEd

Wie jedes Jahr unterstützt die Mittelschule Koblach mit den ersten Klassen die Gemeinde Koblach in der Landschaftsreinigung. Wir nutzten gleich den ersten Termin, um in unserem Gebiet "klar Schiff" zu machen. Belohnt wurden die Kinder, die tollen Einsatz zeigten und erstaunliche Funde machten, mit einer Jause und einem Päckchen Blumensamen - alles wurde von der Gemeinde Koblach gesponsert. Vielen herzlichen Dank! Dir. Manuela Diem

ASVÖ: Workshop "Fairness and Fun" für die 1ab

7.+8. Stunde, Turnhalle

Die seit 11 Jahren vom ASVÖ Vorarlberg landesweit durchgeführte Initiative findet auch im Jahr 2019 statt.
Die SchülerInnen der 1ab lernen in einem Workshop grundlegende soziale Kompetenzen wie Fairness, Gerechtigkeit, Respekt und Gemeinschaft kennen, die sie im Rahmen von Völkerballturnieren direkt anwenden können. Viel Bewegung, Spaß und Fair Play sind garantiert.
Geschulte BetreuerInnen kommen für eine Doppelstunde in die Klasse.

•  Fair Play-Workshop – im Jänner, Februar und März lernen die Kinder was Fairness bedeutet
•  Völkerballturnier – das Gelernte wird im  sportlichen Wettkampf umgesetzt
•  Fair Play-Box – die SchülerInnen sammeln  faire & unfaire Erlebnisse
•  Fair Play-Spielesammlung – Kartenset für  den Unterricht

https://www.asvoe.at/de/richtig-fit3/projekte/fairness-fun

Nur die Jungs: Rodeln am Kumma!

mit Doris Kling und Kevin Dold

Juhuu, der Schnee ist da!

Wir, 1ab, bauen Iglus!

Mozartensemble "Peter Pan" für die 1. und 2. Klassen

Mozartensemble Luzern zu Gast in Koblach Am Mittwoch, den 07.11.18 durften die Erst- und Zweitklässler wieder für eine Stunde Theaterluft schnuppern. Die berühmte Geschichte von Peter Pan wurde uns zu Musik von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt. Dabei konnten wieder viele Schülerinnen und Schüler ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Mit einfachen Kostümen und kurzen Regieanweisungen wurden die Abenteuer des Peter Pan nicht nur für die Mitwirkenden, sondern auch für die Zuschauer zu einem spannenden und unterhaltsamen Erlebnis. Alexandra Nußbaum

Projektwoche - Fächerübergreifender Unterricht zum Thema Herbst

15.10. bis 19.10.2018

Die dritte Oktoberwoche stand dieses Jahr in den beiden ersten Klassen ganz im Zeichen des Herbstes. In jedem Fach wurden verschiedene Projekte zum Thema Herbst gemacht. Im Deutschunterricht wurden beispielsweise alle mit einer Fantasiereise in die richtige Stimmung versetzt. Danach konnten sich die SchülerInnen kreativ ausleben und haben selbstständig Gedichte (Elfchen) verfasst. Im Zeichenunterricht wurden diese dann mit einem bunten, herbstlichen Rahmen in Szene gesetzt. In Biologie wurden verschiedene Blätter gesammelt und bestimmt. Auch der Sportunterricht passte zum Thema, sodass die SchülerInnen gemeinsam mit der Lehrperson eine Jogging-Runde auf dem herbstlichen Damm unternahmen. Im Englischunterricht wurden in Form eines Mindmaps verschiedene Begriffe zum Thema Herbst gesammelt. Sogar im Matheunterricht konnte durch Rechnungen in der Form eines Kürbisses herbstliche Stimmung aufkommen. Die Herbstprojektwoche war eine schöne Möglichkeit für die SchülerInnen auch einmal ein Thema fächerübergreifend zu bearbeiten. So konnte der Unterricht über eine einzelne Stunde hinausgehen und blieb allen lang in Erinnerung. Lisa Boch

Kennenlerntage 1ab

03.10. bis 05.10.2018

"Heute erzähle ich von den Kennenlerntagen in Bregenz. Wir übernachteten für zwei Nächte in der Jufa Bregenz. Mit dem klaren Motto „Spaß in Bregenz“ starteten wir mit einer Stadt-Rallye durch ganz Bregenz. Nach der anschließenden Führung durch das Festspielhaus war die Sehnsucht nach den Zimmern sehr groß. Das Gefühl war unbeschreiblich als wir endlich in die Zimmer kamen. Am Abend betraten wir mit einem Bärenhunger den Speisesaal. Das vielseitige Buffet war ausgesprochen lecker. Nach den Spielen, die wir nach dem Essen spielten, fielen wir alle todmüde in unser Bett.

Als der zweite Tag anbrach, machten wir uns nach dem Frühstück auf, um ins Allgäu zu fahren. Dort besuchten wir den Skywalk, der meiner Meinung nach das Highlight der Bregenztage war. Für alle, die den Skywalk nicht kennen, es ist ein Naturerlebnispark mit Kletterparcours, Naturpfade, vielen Stationen, einer großen Brücke über ein Waldstück und zu guter Letzt einem 40 Meter hohen Tower. In weiterer Folge aßen wir noch im Park zu Mittag und gingen dann direkt zum Kunsthaus Bregenz und machten dort eine sehr interessante Führung. Das war für mich der anstrengendste Tag und ich habe noch nie so gut geschlafen, glaub ich.

Den dritten und auch letzten Tag ließen wir ausklingen, indem wir noch ca. eine Stunde Zeit hatten zu machen, was wir wollen und zu kaufen, was wir wollen. Im Großen und Ganzen waren die Kennenlerntage für mich sehr schön." David Rauch, 1b

"Top Rider" - Fahrsicherheitstraining ÖAMTC

Heute durften wir erfahren, wie sicher ein Gurt bei einer Vollbremsung ist und dass Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg bedeutet. Wir führten Fahrradbremsübungen durch und konnten die Gefahren des "toten Winkels" beim Abbiegen aus der Position des Lenkers selbst beobachten.

Hier geht es zu den Lerninhalten von "Top Rider":

https://www.oeamtc.at/fahrtechnik/verkehrserziehung/toprider-11005966

Wanderung auf den Alpwegkopf mit der Klasse 1a

Wandertag 18.09.2018

Mit der Sonne und einem Lächeln im Gesicht, starteten wir unsere Wanderung in Laterns Thal. Von dort aus ging es über Furx zum Alpwegkopf. In Furx machten wir unsere erste kurze Rast und einige motivierte Kinder halfen Frau Gohm sogar noch den Zaun ihrer Pferde abzubauen, worüber sie sehr erfreut war. Beim Alpwegkopf angelangt hatten wir dir Möglichkeit ein Feuer zu machen und die mitgebrachten Würstchen zu grillen. Kurzfristig sah es so aus, als ob uns die Sonne im Stich lässt und von Regenwolken verdrängt wird. Die Wolken machten jedoch der Sonne schnell wieder Platz. Nach einer ergiebigen Pause, tobten sich die Schüler noch bei einem Wettrennen aus, hier kamen wirklich alle ins Schwitzen. Vom Alpwegkopf aus ging es dann abwärts Richtung Dafins zur Bushaltestelle Morsch. Dort quetschten wir uns in den sehr kleinen Linienbus und hatten bei der kurvenreichen Strecke beinahe Achterbahnfeeling. Es war ein gelungener Wandertag ohne Zwischenfälle oder Verletzungen. Melanie Gohm