1a |Melanie Gohm, BEd und Lisa Boch, BEd

So sehen Landesmeister aus!

ASVÖ Landesturnier Völkerball "Fairness and Fun": 1. Platz in der Kategorie "Fair Play" für die Mannschaft "VBC - Koblach", 1ab

Seit Schulbeginn haben sich die Klassen 1a und 1b intensiv mit Fair Play, sozialen Werten und Völkerball auseinandergesetzt. Sie haben an einem Workshop vom ASVÖ teilgenommen und am 7. Mai im Bezirksturnier mit ihren zwei Mannschaften den 1. und 2. Platz in Hohenems ergattert!
Von rund 1100 Kinder aus den 1. & 2. Klassen der Mittelschulen und der AHS-Unterstufen des Landes haben sich 254 Kinder für das Landesturnier in den Messehallen 1 und 2 in Dornbirn qualifiziert. Darunter waren auch unsere zwei Mannschaften, gebildet mit Kindern aus den Klassen 1a und 1b. Zusammen mit ihren Sportlehrpersonen Frau Doris Kling, BEd und Herr Kevin Dold, BEd fuhren sie zum Landesturnier nach Dornbirn.

In der Disziplin "Fair Play" konnte sich die Mannschaft " VBC - Koblach“ gegen 32 antretende Mannschaften durchsetzen und den Landesmeisterschaftstitel mit dem 1. Platz an unsere Schule holen.

Sanel Strikovic nahm als Kapitän der Mannschaft "Big Mac" Urkunde und Medaille für den 12. Platz in der Turnierwertung der Burschen entgegen, "VBC-Koblach" erreichte in dieser Disziplin den 18. Platz. Manuela Diem

Herzlichen Glückwunsch!

Klassensieger beim Raiffeisen Jugendmalwettbewerb

Gut gemacht Paula!

1. und 2. Platz beim ASVÖ Bezirksturnier Völkerball "Fairness and Fun" für die 1ab

Jetzt geht es weiter zum Landesturnier!

Zwei Gruppen der 1a und 1b haben es geschafft: mit dem 1. und 2. Platz im Fairplay-Bezirksvölkerballturnier haben sie das Ticket für das Landesturnier am 14.06. ergattert.

Bravo - gut gemacht!
mit Kevin Dold, BEd, Melanie Gohm, BEd, Doris Kling, BEd

Exkursion "Schule am Bauernhof"

mit dem Fahrrad nach Meiningen zum Bauernhof der Familie Gohm

Ein besonderes Highlight war am 09.05.2019 für die 1a Klasse der Besuch des Bauernhofs von Familie Gohm. Von der Schule aus machten wir uns gemeinsam mit dem Fahrrad auf den Weg entlang des Rheindamms nach Meiningen. Auf dem Bauernhof durften die Kinder den Lebensraum der Tiere kennenlernen, reiten, Ziegen ausführen und einen Melkwettbewerb durchführen. Jedes Kind konnte dabei die eigenen motorischen Fähigkeiten so w ie Stärke und Durchhaltevermögen unter Beweis stellen. Besonders leise mussten wir beim erst vier Tage jungen Kalb sein, welches uns auch ordentlich beschnuppern durfte. Zur Abrundung des Nachmittages bekamen die Schülerinnen und Schüler noch eine reichhaltige Jause, aus der eigenen Produktion des Bauernhofs. Wir möchten uns bei Familie Gohm für den herzlichen Aufenthalt bedanken, es hat uns allen sehr gut gefallen. Thomas Schüssling

Landschaftsreinigung mit der 1ab

mit Melanie Gohm, BEd, Doris Kling, BEd, Kevin Dold, BEd

Wie jedes Jahr unterstützt die Mittelschule Koblach mit den ersten Klassen die Gemeinde Koblach in der Landschaftsreinigung. Wir nutzten gleich den ersten Termin, um in unserem Gebiet "klar Schiff" zu machen. Belohnt wurden die Kinder, die tollen Einsatz zeigten und erstaunliche Funde machten, mit einer Jause und einem Päckchen Blumensamen - alles wurde von der Gemeinde Koblach gesponsert. Vielen herzlichen Dank! Dir. Manuela Diem

ASVÖ: Workshop "Fairness and Fun" für die 1ab

7.+8. Stunde, Turnhalle

Die seit 11 Jahren vom ASVÖ Vorarlberg landesweit durchgeführte Initiative findet auch im Jahr 2019 statt.
Die SchülerInnen der 1ab lernen in einem Workshop grundlegende soziale Kompetenzen wie Fairness, Gerechtigkeit, Respekt und Gemeinschaft kennen, die sie im Rahmen von Völkerballturnieren direkt anwenden können. Viel Bewegung, Spaß und Fair Play sind garantiert.
Geschulte BetreuerInnen kommen für eine Doppelstunde in die Klasse.

•  Fair Play-Workshop – im Jänner, Februar und März lernen die Kinder was Fairness bedeutet
•  Völkerballturnier – das Gelernte wird im  sportlichen Wettkampf umgesetzt
•  Fair Play-Box – die SchülerInnen sammeln  faire & unfaire Erlebnisse
•  Fair Play-Spielesammlung – Kartenset für  den Unterricht

https://www.asvoe.at/de/richtig-fit3/projekte/fairness-fun

Nur die Jungs: Rodeln am Kumma!

mit Doris Kling und Kevin Dold

Juhuu, der Schnee ist da!

Wir, 1ab, bauen Iglus!

Mozartensemble "Peter Pan" für die 1. und 2. Klassen

Mozartensemble Luzern zu Gast in Koblach Am Mittwoch, den 07.11.18 durften die Erst- und Zweitklässler wieder für eine Stunde Theaterluft schnuppern. Die berühmte Geschichte von Peter Pan wurde uns zu Musik von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt. Dabei konnten wieder viele Schülerinnen und Schüler ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Mit einfachen Kostümen und kurzen Regieanweisungen wurden die Abenteuer des Peter Pan nicht nur für die Mitwirkenden, sondern auch für die Zuschauer zu einem spannenden und unterhaltsamen Erlebnis. Alexandra Nußbaum

Projektwoche - Fächerübergreifender Unterricht zum Thema Herbst

15.10. bis 19.10.2018

Die dritte Oktoberwoche stand dieses Jahr in den beiden ersten Klassen ganz im Zeichen des Herbstes. In jedem Fach wurden verschiedene Projekte zum Thema Herbst gemacht. Im Deutschunterricht wurden beispielsweise alle mit einer Fantasiereise in die richtige Stimmung versetzt. Danach konnten sich die SchülerInnen kreativ ausleben und haben selbstständig Gedichte (Elfchen) verfasst. Im Zeichenunterricht wurden diese dann mit einem bunten, herbstlichen Rahmen in Szene gesetzt. In Biologie wurden verschiedene Blätter gesammelt und bestimmt. Auch der Sportunterricht passte zum Thema, sodass die SchülerInnen gemeinsam mit der Lehrperson eine Jogging-Runde auf dem herbstlichen Damm unternahmen. Im Englischunterricht wurden in Form eines Mindmaps verschiedene Begriffe zum Thema Herbst gesammelt. Sogar im Matheunterricht konnte durch Rechnungen in der Form eines Kürbisses herbstliche Stimmung aufkommen. Die Herbstprojektwoche war eine schöne Möglichkeit für die SchülerInnen auch einmal ein Thema fächerübergreifend zu bearbeiten. So konnte der Unterricht über eine einzelne Stunde hinausgehen und blieb allen lang in Erinnerung. Lisa Boch

Kennenlerntage 1ab

03.10. bis 05.10.2018

"Erster Tag: Wir starteten unsere Bregenztage bei der Mittelschule, wo wir uns alle getroffen haben. Mit dem Bus fuhren wir zum Bahnhof und mit dem Zug nach Bregenz. Wir machten uns auf den Weg zur Jugendherberge, wo wir uns bei einer Jause stärkten. Bei einer Rallye mussten wir 16 Fragen beantworteten. Wir bekamen eine Führung durch das Festspielhaus. Leonie‘s und meine Mama brachten unser Gepäck, danach durften wir auf unsere Zimmer. Nach dem Abendessen machten wir noch Spiele. Später sollten wir schlafen gehen, was wir aber nicht so gut konnten.

Zweiter Tag: Nach einer sehr kurzen Nacht standen wir sehr müde auf. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Naturerlebnispark „Skywalk“. Wir hatten richtig viel Spaß bei der Röhrenrutsche und beim Panorama-Aufzug. Bei der Rückfahrt nach Bregenz habe ich im Bus meinen Doppelgänger getroffen. Wir besuchten noch das Kunsthaus in Bregenz, wo wir einen Workshop und eine Führung hatten. Am Abend machten wir noch viele Spiele. Es war sehr lustig!

Dritter Tag: Nach einem feinen Frühstück packten wir wieder unsere Koffer zusammen. Unsere Mamas holten unser Gepäck wieder ab. Wir machten eine Einkaufstour ohne Lehrer. Ich kaufte einen Anti-Stressball und eine Schnitzelsemmel als Mittagessen. Mit dem Zug fuhren wir nach Götzis und dann mit dem Bus zur Mittelschule. Dort wurden wir von unseren Eltern abgeholt. Ich fand die Bregenztage echt toll!" Elias Unterkircher, 1a

"Top Rider" - Fahrsicherheitstraining ÖAMTC

Heute durften wir erfahren, wie sicher ein Gurt bei einer Vollbremsung ist und dass Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg bedeutet. Wir führten Fahrradbremsübungen durch und konnten die Gefahren des "toten Winkels" beim Abbiegen aus der Position des Lenkers selbst beobachten.

Hier geht es zu den Lerninhalten von "Top Rider":

https://www.oeamtc.at/fahrtechnik/verkehrserziehung/toprider-11005966

Wanderung auf den Alpwegkopf mit der 1b

Wandertag 18.09.2018

Mit der Sonne und einem Lächeln im Gesicht, starteten wir unsere Wanderung in Laterns Thal. Von dort aus ging es über Furx zum Alpwegkopf. In Furx machten wir unsere erste kurze Rast und einige motivierte Kinder halfen Frau Gohm sogar noch den Zaun ihrer Pferde abzubauen, worüber sie sehr erfreut war. Beim Alpwegkopf angelangt hatten wir dir Möglichkeit ein Feuer zu machen und die mitgebrachten Würstchen zu grillen. Kurzfristig sah es so aus, als ob uns die Sonne im Stich lässt und von Regenwolken verdrängt wird. Die Wolken machten jedoch der Sonne schnell wieder Platz. Nach einer ergiebigen Pause, tobten sich die Schüler noch bei einem Wettrennen aus, hier kamen wirklich alle ins Schwitzen. Vom Alpwegkopf aus ging es dann abwärts Richtung Dafins zur Bushaltestelle Morsch. Dort quetschten wir uns in den sehr kleinen Linienbus und hatten bei der kurvenreichen Strecke beinahe Achterbahnfeeling. Es war ein gelungener Wandertag ohne Zwischenfälle oder Verletzungen. Melanie Gohm